eSport

„eSport“ steht für elektronischen Sport und meint das digitale Spielen im Rahmen eines sportlichen Wettkampfs.

Das bedeutet: Prinzipiell kann jedes Spiel als eSport gespielt werden, solange feste Regeln von einer eSport-Organisation dazu festgelegt und befolgt werden. In der Praxis wird jedoch nur eine Auswahl von bestimmten Multiplayer-Spielen tatsächlich aktiv als eSport bei größeren Wettbewerben ausgetragen. In der Regel werden eSport-Spiele zudem weiterhin aktualisiert und weiterentwickelt, also regelmäßig mit Updates und Neuerungen versorgt.

Ansonsten gibt es beim eSport im Vergleich zum traditionellen Sport sehr ähnliche Strukturen: Spieler*innen werden in der Regel von Teams mit Sponsoren verpflichtet, von Trainer*innen geschult und tragen regelmäßig Wettkämpfe bis hin zu Weltmeisterschaften aus. Die Zuschauerzahlen beim eSport gehen dabei durch das Streaming der Events mittlerweile weit über die tatsächlich Anwesenden in den Arenen und Stadien hinaus  – regelmäßig in die Millionen. Wettkämpfe werden professionell kommentiert und mit detaillierten Analysen begleitet. Die Spielstrategien der Top-Champions werden häufig nachgeahmt und beeinflussen das Meta-Game, also die allgemeinen Spieltrends, in der Regel nachhaltig.

Synonyme

e-Sport, eSports

Mehr zu "eSport"

„eSport“ steht für elektronischen Sport und meint das digitale Spielen im Rahmen eines sportlichen Wettkampfs. Das bedeutet: Prinzipiell kann jedes ...
Mehr...
FIFA bezeichnet im Games-Bereich eine Serie von Fußball-Sportsimulationen des Spieleherstellers und Publishers Electronic Arts (EA). Jährlich erscheint ein neue...
Mehr...
„Meta-Game“ bedeutet soviel wie „Über-Spiel“ oder „Spiel jenseits des Spiels“. Damit gemeint ist, dass die Art ein Spiel zu ...
Mehr...