Lorenzo von Petersdorff wird Stellvertretender Geschäftsführer der USK

Mit 01.01.2020 übernimmt Lorenzo von Petersdorff die Funktion als Stellvertretender Geschäftsführer / Legal Counsel der USK.

Bisher leitete Lorenzo von Petersdorff den Bereich USK.online, innerhalb dessen die USK ihre Mitglieder in allen Bereichen des Online-Jugendschutzes berät. In seiner neuen Funktion unterstützt Herr von Petersdorff zusätzlich USK-Geschäftsführerin Elisabeth Secker in allen ihren Aufgaben. Der studierte Jurist verfügt über umfassende Erfahrungen im Bereich des Jugendmedienschutzes und wird Elisabeth Secker auch im Rahmen ihrer anstehenden Elternzeit bis Ende November 2020 offiziell vertreten.

„Mit Lorenzo von Petersdorff als Stellvertretenden Geschäftsführer ist die USK auch in der Zeit meiner Abwesenheit bestens aufgestellt. Ich freue mich auf die weiterhin gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.“ so Elisabeth Secker, Geschäftsführerin der USK.

Über die USK

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist eine freiwillige Einrichtung der Computerspielewirtschaft. Sie ist zuständig für die Prüfung von Computerspielen in Deutschland. Die USK ist sowohl unter dem Jugendschutzgesetz als auch für den Online-Bereich unter dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag als zuständige Selbstkontrolle staatlich anerkannt. Für den Online-Bereich vergibt die USK Alterskennzeichen innerhalb des internationalen IARC-Systems für Online-Spiele und Apps.

Mehr zum Thema

Pressemitteilungen
13. August 2020
Der Beirat der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat die Leitkriterien der USK erweitert und „Glücksspiel“ als eigenen Aspekt der Wirkungsmacht in die...
Mehr...
Pressemitteilungen
20. Februar 2020
Die große Mehrheit der Eltern in Deutschland trifft klare Absprachen mit ihren Kindern, ob und wieviel Geld sie in Games und Apps ausgeben dürfen. So lautet das...
Mehr...
Pressemitteilungen
10. Februar 2020
Eltern in Deutschland achten bereits sehr auf das Spielverhalten ihrer Kinder. So lautet das Fazit zu einer repräsentativen Eltern-Umfrage, die im Auftrag der U...
Mehr...