Jugendschutzprogramm – USK stellt freien Label-Generator zur Verfügung

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) begrüßt die Positivbewertung von JusProg durch die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM). „Das Jugendschutzprogramm ist eine gute Unterstützung für Eltern, ihre Kinder vor problematischen Online-Inhalten zu schützen“, so Felix Falk, Geschäftsführer der USK.

Für Anbieter stellt die USK unter label.usk.de (das Tool wurde inzwischen wieder deaktiviert) kostenfrei einen Label-Generator und weiterführende Informationen zur Verfügung, damit diese ihre Webseite für ein Jugendschutzprogramm auslesbar machen können. „Viele Spiele und Trailer im Internet haben bereits ein USK-Kennzeichen. In Verbindung mit dem technischen Label für das Jugendschutzprogramm bekommen diese auch Online jetzt noch mehr Gewicht“, so Felix Falk.

Nach der Entscheidung der KJM können die Unternehmen ihr Angebot für das Jugendschutzprogramm auslesbar machen und damit eine Konformität im Sinne des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) sicherstellen. Dies gilt vorerst bis zu der Einstufung „ab 16“ und bedeutet eine Vereinfachung für die Anbieter, denn sie müssen nicht mehr eigene technische Systeme vorhalten, sondern ermöglichen den Eltern die Kontrolle mithilfe des Jugendschutzprogramms.

Unter www.jugendschutzprogramm.de kann die Software heruntergeladen werden.

Mehr zum Thema

Pressemitteilungen
19. Oktober 2021
Bei der Qualitätssicherung der Alterseinstufung von Apps und Spielen im Rahmen der International Age Rating Coalition (IARC) werden nun auch Methoden aus dem Be...
Mehr...
Pressemitteilungen
18. August 2021
Die USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) ist Jugendschutzpartnerin der gamescom und gibt im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen Einblicke in ihre Ar...
Mehr...
Pressemitteilungen
7. Juli 2021
Microsoft hat sich der USK.online angeschlossen, um gemeinsam an hohen Jugendschutzstandards im Games-Bereich des Unternehmens zu arbeiten. Die USK.online wird ...
Mehr...