Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) und WERTE LEBEN – ONLINE schließen eine Kooperationsvereinbarung

Gemeinsam für mehr Respekt in Online-Games: Für das Themenmodul „Respektvoll in Online-Games“ bekommt WERTE LEBEN – ONLINE fachliche Unterstützung von der USK. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Jugendliche über die Folgen von Beleidigungen und Mobbing in Online-Games aufzuklären und für einen respektvollen Umgang in der Community zu sensibilisieren. Insbesondere der Abbau von geschlechtsspezifischen Vorurteilen gegenüber Mädchen im Gaming-Bereich wird dabei im Vordergrund stehen.

„Wir freuen uns, das Projektteam von WERTE LEBEN – ONLINE bei der Konzeption des Themenmoduls und des dazugehörigen Webinars mit unserer Spiele-Expertise unterstützen zu können“, sagt Elisabeth Secker, Geschäftsführerin der USK. Gemeinsam werden zudem Clan-Regeln erarbeitet, die wichtige Werte für ein faires Miteinander im Gaming-Bereich enthalten.

WERTE LEBEN – ONLINE ist ein von JUUUPORT e.V. initiiertes Online-Projekt, bei dem sich Jugendliche für mehr Respekt, Toleranz und Mitgefühl im Netz stark machen. In Webinaren und Social Media-Aktionen informieren die JUUUPORT-Scouts über die Projektthemen, geben Tipps für einen selbstbewussten Umgang mit negativen Phänomenen im Netz und rufen andere Jugendliche in Mitmach-Aktionen zu mehr Verantwortung für das eigene Online-Verhalten auf.

Sabine Mosler, 1. Vorsitzende des JUUUPORT e.V., erzählt: „Unser Engagement für das Thema ‚Respektvoll in Online-Games‘ startet im Juli 2018. In diesem Rahmen stellen wir Schulklassen und Jugendgruppen unser Webinar für kostenlose Buchungen zur Verfügung. Außerdem wird eine Social Media-Kampagne realisiert, in der junge Gamerinnen zu Wort kommen und von ihrer persönlichen Erfahrung mit Vorurteilen innerhalb der Gaming-Community berichten.“

Die USK und WERTE LEBEN – ONLINE suchen ab sofort Mädchen und Frauen, die mit Vorurteilen in Online-Games aufräumen wollen und anderen Nutzer*innen zeigen, dass Skills nichts mit dem Geschlecht zu tun haben. Bei Interesse oder Rückfragen zur Suchaktion melden Sie sich gerne bei dem untenstehenden Kontakt.

Über die USK

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist eine freiwillige Einrichtung der Computerspielewirtschaft. Sie ist zuständig für die Prüfung von Computerspielen in Deutschland. Die USK ist sowohl unter dem Jugendschutzgesetz als auch für den Online-Bereich unter dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag als zuständige Selbstkontrolle staatlich anerkannt. Für den Online-Bereich vergibt die USK Alterskennzeichen innerhalb des internationalen IARC-Systems für Online-Spiele und Apps.

Über WERTE LEBEN – ONLINE

WERTE LEBEN – ONLINE wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter www.demokratie-leben.de. JUUUPORT e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen für ein respektvolles Miteinander im Netz fördert. Der Verein unterstützt neben WERTE LEBEN – ONLINE die Plattform www.juuuport.de, auf der Jugendliche Gleichaltrige bei Problemen im Netz beraten.

Kontakt WERTE LEBEN – ONLINE

Saskia Eilers

Mehr zum Thema

Pressemitteilungen
16. Oktober 2019
Die USK.online ist gemäß des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags als Einrichtung der Freiwilligen Selbstkontrolle für den Bereich Rundfunk und Telemedien staatlic...
Mehr...
Pressemitteilungen
25. September 2019
Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Zum Festakt trafen sich am 24. September 2019 rund 150 hochrangige Gäste aus Politik,...
Mehr...
Pressemitteilungen
19. August 2019
Vom 20. bis 24. August reisen Games-Fans aus aller Welt nach Köln, um auf der gamescom die neuesten Trends bei digitalen Spielen selbst auszuprobieren. Die USK ...
Mehr...